Expedition Arbeit und DigitalSchoolStory gehen eine zukunftsorientierte Partnerschaft ein

Mit einer Vision für die Zukunft haben sich die Expedition Arbeit und DigitalSchoolStory zu einer strategischen Kooperation zusammengeschlossen, um über innovative Wege schulischer Ausbildung und die Gestaltung einer Arbeitswelt von morgen zu entwickeln, weil die Akteure beider Organisationen fest davon überzeugt sind, dass das eine Thema nicht ohne das andere gedacht werden kann. Diese Partnerschaft basiert auf der Überzeugung, dass die Herausforderungen der zukünftigen Arbeitswelt unter anderem auch eine neue Bildungslandschaft erfordern, die jungen Menschen die Kompetenzen an die Hand geben, mit denen sie den Stürmen einer immer komplexer werdenden (Arbeits-)Welt und den Aufgabenstellungen, die diese mit sich bringt, mutig begegnen können.

Lehrkräfte beobachten Kompetenzstärkung der Schüler:innen durch DigitalSchoolStory

Die Lernmethode DigitalSchoolStory (DSS), die Schüler:innen im Rahmen des regulären Unterrichts von Social Media-Konsumenten zu Gestaltern macht, stärkt wichtige Bildungskompetenzen. Das zeigt eine heute veröffentlichte Untersuchung der Fraunhofer-Personenzertifizierungsstelle am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT. Dabei wurden die Bildungskompetenzen von Schulklassen, die das DSS-Lernkonzept umsetzten, mit Schulklassen verglichen, die als Kontrollgruppe dem regulären Unterricht folgten.

Demokratie lernen mit dem TikTok-Prinzip

„Was bedeutet Freiheit?“ Diese Frage beantworten rund 200 Kölner Schülerinnen und Schüler in kurzen, kreativen Videos im TikTok-Format – unterstützt von den bekannten Content-Creatorn Alex_freerun, PapaBasti, HerrDavid, EinfachQ und NikoTheC. Gefördert wird das Projekt von der Flossbach von Storch AG. „Wir unterstützen mit diesem innovativen Bildungsprojekt Kölner Schülerinnen und Schüler und bestärken sie darin, sich in zeitgemäßen Formaten mit wichtigen gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen“, sagt Dirk von Velsen, Vorstand der Flossbach von Storch AG.

Robert Bosch Stiftung unterstützt DigitalSchoolStory

Die Robert Bosch Stiftung GmbH, eine der größten unternehmensverbundenen Stiftungen Europas, unterstützt das gemeinnützige Unternehmen DigitalSchoolStory und setzt sich damit aktiv dafür ein, Schüler:innen an die Nutzung digitaler Medien im Schulunterricht heranzuführen.
„Der Ansatz von DigitalSchoolStory vermittelt zukunftsorientierte Fähigkeiten in modernen Unterrichtsformaten und ist damit ein hervorragendes Vorbild, wie Schule neu und kreativ gedacht werden kann“, sagt Dr. Andreas Dammertz, der bei der Robert Stiftung Bildungsthemen auf dem Feld individuellen Lernens betreut. „Wir sind davon überzeugt, dass DigitalSchoolStory einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung innovativer Lernformate leisten kann“, so Dammertz weiter.

Du möchtest gerne bei uns mitmachen?

Die erste Kontaktaufnahme zur Abstimmung von Details erfolgt per E-Mail.

Pressekontakt

Ich möchte das Projekt an meine Schule holen.

Die erste Kontaktaufnahme zur Abstimmung von Details erfolgt per E-Mail.

Informationsmaterial Lehrer:innen

Ich möchte ein DigitalSchoolStory ermöglichen.

Du möchtest uns etwas mitteilen: